Pandemie COVID-19 - Fitness-Studios liefern Beitrag zum psychosozialen Frieden

Eine Synopse der Sportwissenschaftler Prof. Dr. Niels Nagel und Anna Lisa Martin-Niedecken untermauert die Rolle der Fitness-Studios in Bezug auf die bio-psychosoziale Gesundheit der Menschen in Zeiten der Pandemie COVID-19. Wissenschaftliche Studien und Expertisen dokumentieren die negativen Auswirkungen u.a. in Form von Ängsten, Stress und depressiven Verstimmungen sowie die Gefahr aufkommender Gewalt und Aggression. Die Wissenschaftler weisen darauf hin, dass durch gezielte, regelmäßige körperliche Aktivität (Kraft- & Ausdauertraining) unter sicheren Rahmenbedingungen diese negativen Auswirkungen nachweislich positiv eingedämmt werden. Die Schlussfolgerung: Es besteht daher ein dringender gesellschaftlicher Bedarf der zeitnahen Wiedereröffnung der Fitness-Studios zur Wahrung der psychosozialen Gesundheit.

Die vollständige Synopse erhalten Sie hier zum Download.